Xiaomi wandert auf Nokia-Lumia-Pfaden mit einer 48 Megapixel-Kamera

link to original post

Nach Nokia und Huawei schickt sich mit Xiaomi der nächste Smartphone-Hersteller an, der in einem seiner Produkte eine Kamera verbauen wird, welcher über einen Bildsensor mit über 40 Megapixel-Auflösung aufzuwarten kann. 

Xiaomis Präsident Lin Bin sorgt mit seinem Post auf der chinesischen Micro-Blogging-Plattform Weibo aktuell für Aufregung. Der Eintrag zeigt eine Nahaufnahme eines Smartphone, dass vor allem durch die Kennzeichnung „48-MP“ aufsehen erregt. Wird Xiaomi im Januar tatsächlich ein Smartphone mit einer 48 MP-Kamera präsentieren?Neben den Bild erwähnt Bin nur, dass er weiteres im Januar 2019 veröffentlicht wird. 

Das eine Hohe Megapixelzahl nicht zwangsläufig zu guten Fotoaufnahmen führt, darüber haben wir schon sehr oft berichtet . Bei Huawei nutzt man zwar auch einen Bildsensor mit sehr hoher Auflösung, setzt den aber geschickt zur Steigerung der Bildqualität ein. Ob nun Xiaomi die 48 Megapixel auch wirklich bei den Fotos nutzen wird, oder ob man ggf. durch intelligente Software Fotos in geringer Auflösung, aber dafür in bessere Qualität ausgeben wird ist noch unklar. Die technische Basis, also der Sensor, könnte von einem Sony IMX586-Sensor oderdem ISOCELL Bright GM1 von Samsung abgedeckt werden.

xiaomi 48 mp smartphone Dieses Foto teilte der Präsident von Xiaomi.  / © Weibo

Die Angaben auf dem Smartphone müssen nicht zwangsläufig bedeuten, dass immer Fotos mit der nativen Auflösung des Sensors ausgenommen werden. Mit einem smarten Algorithmus könnten zum Beispiel vier Pixel zu einem Pixel kombiniert werden, um die Lichtempfindlichkeit zu steigern. Dieses wird bedeuten, dass das Xiaomi Smartphone besonders für Aufnahmen in dunklen Umgebungen geeignet sein könnte und Konkurrenz zu Googles Pixel 3 und Huaweis Mate 20 Pro, den beiden aktuell besten Night-Shot-Kameras, werden kann.

This article was originally posted on AndroidPIT

COMMENTS

WORDPRESS: 0
DISQUS: 0