iPhone und Apple Watch: Für US-Teenager der Einstieg ins Apple-Universum

link to original post

In den USA hatten zuletzt 83% der Jugendlichen ein iPhone, das hat eine regelmäßig durchgeführte Befragung ergeben. Auch die Apple Watch ist bei der US-Jugend sehr gefragt.

Davon kann in Deutschland keine Rede sein: Das iPhone ist bei amerikanischen Jugendlichen schon lange nicht nur extrem beliebt, sondern auch weit verbreitet. Zuletzt benutzten 83% der befragten Jugendlichen ein iPhone, das ergab eine durch die Investmentbank Piper Jaffray’s durchgeführte Erhebung. Die Daten beziehen sich auf den Frühling 2019.

Dabei ist das Geschlächterverhältnis relativ ausgeglichen mit einer leichten Verschiebung zugunsten männlicher Teilnehmer. Satte 86% der Befragten gehen auch davon aus, dass ihr nächstes Smartphone ebenfalls wieder ein iPhone sein wird.

Apple Watch ebenfalls beliebt bei Jugendlichen

Die Befragung zeigt, dass nicht nur die Geräte gern genutzt werden, ganz in Apples Sinn erfolgt ein früher Eintritt in Apples Ökosystem. Die Befragten gehen selbstverständlich mit iMessage, Apple Music, den AirPods und der iCloud um und diese üben schon in jungen Jahren die typische Sogwirkung einer Plattform aus, die den Plattformwechsel später unwahrscheinlicher macht, wie wir hier näher ausgeführt hatten.

Auch Smartwatches sind bei US-Teenagern im kommen, wenn auch noch nicht so weit verbreitet. 27% der Befragten benutzen eine Smartwatch, 22% beabsichtigen, sich innerhalb von sechs Monaten eine Apple Watch zu kaufen, dieser Wert stieg nur minimal um zwei Punkte im Vergleich zum Vorjahr.

Befragt wurden insgesamt 8.000 Highschool-Schüler aus dem gesamten US-Bundesgebiet, der Altersdurchschnitt lag bei 16 Jahren.

This article was originally posted on Apfelpage

COMMENTS

WORDPRESS: 0
DISQUS: 0