iPhone einer 11-Jährigen entflammt: Apple untersucht den Vorfall

link to original post

Ein iPhone 6 fing in der Hand ihrer Besitzerin unvermittelt Feuer. . Kayla Ramos, erst elf Jahre alt, schleuderte das Gerät daraufhin weit von sich. Apple untersucht den Vorfall.

Apple hat einen neuen unzufriedenen Kunden in Kalifornien: Kayla Ramos ist zwar mit ihren elf Jahren noch sehr jung, ihr Anliegen aber ist nicht sehr spaßig. Sie nutzte bis jetzt ein iPhone 6, doch das ist unvermittelt in Feuer und Rauch aufgegangen. Sie habe nur auf dem Bett gesessen und ihr iPhone in der Hand gehalten, da seien plötzlich ü überall Funken gewesen. In der Situation tat sie instinktiv wohl genau das richtige und warf das Telefon quer durch das Zimmer. Wo es auftraf, hinterließ es unschöne Brandlöcher.

Apple untersucht den Vorfall

Eigentlich nutze Ramos das iPhone nur zum Schauen von YouTube-Videos, erklärte die Besitzerin gegenüber lokalen Medien. – gelegentlich spiele sie auch eins ihrer Lieblingsspiele damit.

Apple wurde zügig auf die unliebsame Presse aufmerksam. Laut Aussage ihrer Mutter Maria Adata meldete sich das Unternehmen bei der Familie. Das bewusste iPhone soll zu einem Servicecenter geschickt werden, wo es von Spezialisten genauer untersucht werden wird. Die Familie bestritt ein fahrlässiges Verhalten, etwa nicht zertifizierte Ladekabel zum Aufladen des Geräts eingesetzt zu haben.

Dass Smartphones in Brand geraten, kommt immer wieder vor. Zumeist ist eine Beschädigung des Akkus dafür verantwortlich. Unter ungünstigen Vorzeichen können die Lithium-Ionen-Batterien eine enorme Hitze entwickeln. In einer weiteren Meldung berichteten wir kürzlich von einem MacBook Pro, das fast ein ganzes Haus niedergebrannt hätte.

This article was originally posted on Apfelpage

COMMENTS

WORDPRESS: 0
DISQUS: