Huawei und LG registrieren Marken für ihre klappbaren Smartphones

link to original post

Auch wenn das Rennen um das erste faltbare Smartphone vorbei ist, so wollen doch Huawei und LG auch selbst noch klappbare Smartphones sehr bald auf den Markt bringen. Beide Unternehmen haben gerade für die eigenen Falt-Smartphones vorsorglich die Makennamen registriert. Huawei sichert sich demnach zahlreiche Kombinationen für die Mate-Serie, während LG etwas kreativer vorgeht. 

Im kommenden Jahr wird der Smartphone-Markt sich optisch verändern und faltbare Smartphones werden den Markt bereichern. Neben Samsung und Royole scheinen Huawei und LG schon sehr weit in der Planung zu sein, denn beide haben entsprechende Namen registrieren lassen: Mate F, Mate Flex, Mate Flexi und Mate Fold für Huawei und Flex, Foldi und Duplex für LG.

Ob beide Unternehmen wirklich so viele Smartphones mit faltbaren Displays tatsächlich in Planung haben? Ich denke nicht. Sie haben sich einfach entschieden, mehr als eine Marke anzumelden, weil schlicht und einfach noch keine klare Namensentscheidung getroffen wurde. Außerdem wäre es nicht das erste Mal, dass Unternehmen einfach mal schnell mehrere Markennamen auf das eigene Unternehmen eintragen lassen, um diese vor der Konkurrenz zu sichern. 

Huawei auf der Überholspur

Von den vier vorgeschlagenen Namen wäre ich sehr überrascht, wenn Huawei sich für Mate F entscheiden würde. Erinnert Euch der Name an etwas? Das Samsung Falt-Telefon wurde lange Zeit als Galaxy F bezeichnet, so dass es uns ziemlich unwahrscheinlich erscheint, dass das Unternehmen eine so ähnliche Entscheidung treffen könnte. Mate Fold erscheint allzu offensichtlich, aber es macht mehr Sinn.

Huawei’s Mate-Serie ist die produktivitätsorientiertere Serie im Vergleich zur P-Serie (der anderen Flaggschifflinie des Unternehmens), und es wird gesagt, dass das klappbare Smartphone über Funktionen verfügen wird, die es zu einem echten Arbeitstier machen könnten. Diese beinhalten vermutlich ein 8-Zoll-Display und die Unterstützung von 5G-Netzen. Wahrscheinlich haben die Chinesen auch eine neue Benutzeroberfläche für das Faltdesign in der Hinterhand, so wie es Samsung bereits in Zusammenarbeit mit Google getan hat.

SDC18 Keynote Speech 14 F Samsung zeigte während der SDC 2018 seinen ersten Prototyp / © Samsung

LG ist nicht zu übertreffen

LG hat auch gerade die Eintragung einiger Marken für das geistige Eigentum der Namen Flex, Foldi und Duplex beantragt, so dass es eine ziemlich sichere Vermutung ist, dass das Unternehmen sie für ein neues Gerät der zukünftigen Produktion beansprucht.

Auch dies bedeutet nicht, dass LG diese Namen definitiv verwenden wird. Solche Anfragen sind oft eine vorbeugende Maßnahme. Auf jeden Fall ist Flex nicht besonders innovativ, wenn man bedenkt, dass es sich um einen bereits in der Vergangenheit vom Unternehmen verwendeten Namen handelt. Duplex wäre jedoch eine natürlichere Wahl für ein faltbares Telefon. Diese Informationen deuten darauf hin, dass LG sich auch zunehmend der Markteinführung eines mit dieser Technologie ausgestatteten Gerätes nähert.

Auf wessen Umsetzung eines faltbaren Smartphones seid Ihr am meisten gespannt? Schreibt uns in den Kommentaren Eure Meinung. 

This article was originally posted on AndroidPIT

COMMENTS

WORDPRESS: 0
DISQUS: 0