Huawei P30 Pro: Kamera-Tipps für den Foto-König

link to original post

Huawei P30 Pro: Kamera-Tipps für den Foto-König

Mit unseren Kamera-Tipps für das Huawei P30 Pro zum Hobby-Fotografen werden: Dank künstlicher Intelligenz (KI) und einer hohen Kameraqualität könnt ihr mit dem Top-Smartphone aus China ohnehin schöne Fotos machen. Wenn ihr euch allerdings etwas näher mit den Kamera-Einstellungen und ein paar einfachen Fotoregeln beschäftigt, gelingen euch sicherlich noch bessere Ergebnisse mit dem Smartphone.

Kamera-Tipps für das Huawei P30 Pro: Mit unseren Tipps meistert ihr das Smartphone und macht noch bessere Fotos.

Mit unseren Kamera-Tipps für das Huawei P30 Pro zum Hobby-Fotografen werden: Dank künstlicher Intelligenz (KI) und einer hohen Kameraqualität könnt ihr mit dem Top-Smartphone aus China ohnehin schöne Fotos machen. Wenn ihr euch allerdings etwas näher mit den Kamera-Einstellungen und ein paar einfachen Fotoregeln beschäftigt, gelingen euch sicherlich noch bessere Ergebnisse mit dem Smartphone.

Tipps für Kamera-Effekte

Das Huawei P30 Pro liefert euch durch die Unterstützung einer künstlichen Intelligenz (KI) bereits im Automatik-Modus schöne Fotos. Ihr könnt allerdings noch einige Effekte per Hand auswählen, um eure Aufnahmen zu gestalten. Wollt ihr ganz auf die Smartphone-KI verzichten, deaktiviert ihr sie zudem mit einem Fingertipp auf „AI“.

Modi für Porträt-Bilder

Wählt ihr in der Kamera-App etwa den Modus „Porträt“, stehen euch Einstellungen für die Personenfotografie zur Verfügung. Über das Plus-Symbol mit dem Kreis könnt ihr etwa einen Unschärfeeffekt auswählen. Der Effekt macht Teile des Bildes unscharf. Ein wichtiger Kamera-Tipp für das Huawei P30 Pro: Je besser euer Motiv beleuchtet ist, desto besser fällt das Ergebnis aus. Um eine Person besser auf dem Bild hervorzuheben, könnt ihr auch unter „Blende“ den Modus „Große Blende“ auswählen. Der Bokeh-Effekt macht den Hintergrund unscharf.

Außerdem steht euch noch ein Beauty-Effekt zur Verfügung, der wohl besonders im asiatischen Raum beliebt ist. Ihr aktiviert ihn, indem ihr im Porträt-Modus auf das Gesichter-Symbol tippt. Anschließend erkennt das Huawei P30 Pro automatisch Gesichter. Es führt einige Verbesserungen durch und lässt eure Haut etwa glatter wirken. Wie stark der Beauty-Effekt ausfällt, könnt ihr über einen Slider in der App steuern.

Lichtmalerei einsetzen

Zu den großen Besonderheiten aktueller Huawei-Smartphones gehört die Lichtmalerei. Dabei handelt es sich um einen Modus, der mit Langzeitbelichtung sich bewegende Lichter oder fließendes Wasser besonders weich darstellen kann. Sehr gute Ergebnisse erzielt ihr mit einem Stativ. Ihr könnt aber auch versuchen, das P30 Pro möglichst ruhig zu halten. Diese Modi gibt es:

  • Lichtspuren
  • Licht-Graffiti
  • Seidiges Wasser
  • Sternspuren

Wählt ihr in der App eurer Kamera etwa Lichtspuren aus, dann könnt ihr malerische Fotos mit Rücklichtern von Autos machen. Auch andere Lichtquellen eignen sich für den Modus. Mit Lichtgraffiti könnt ihr wiederum etwa mit Wunderkerzen Symbole oder Wörter in die Luft schreiben. Ein wichtiger Kamera-Tipp für das Huawei P30 Pro ist, dass sich auf eurem Motiv möglichst nur das Licht bewegt und nicht allzu viele Objekte.

Seidiges Wasser solltet ihr wiederum bei Tageslicht an einem Springbrunnen oder einem Bach im Wald ausprobieren. Wasserspuren wirken durch den Modus sehr weich. Mehr Informationen über Lichtmalerei erhaltet ihr in einem unserer Ratgeber zum Huawei Mate 20 Pro – das Top-Smartphone bietet diesen Effekt ebenso.

Schwarz-Weiß-Modus gezielt einsetzen

Nun fragt ihr euch womöglich, wieso ihr Schwarz-Weiß-Fotos machen solltet, wenn es seit über 50 Jahren schon Farb-Fotografie gibt. Verzichtet ihr auf Farbe in euren Bildern, könnt ihr den Blick des Betrachters noch stärker auf das Wesentliche lenken. Zudem wirken Kontraste bei starken Helligkeitsunterschieden im Motiv noch stärker in Schwarz-Weiß. Fotografiert ihr etwa eine Person, deren Gesicht nur zur Hälfte im Licht ist, erhaltet ihr mit etwas Übung ein beinahe künstlerisches Ergebnis.

In der Kamera-App tippt ihr auf „Mehr“ und wählt dann „Monochrom“ aus, um den Schwarz-Weiß-Modus aufzurufen. Anschließend könnt ihr das Huawei P30 Pro bereits auf euer Motiv ausrichten und Bilder aufnehmen. Achtet für gute Ergebnisse darauf, dass euer Motiv dunkle Schatten und helles Licht aufweist.

P30 Pro im Profi-Modus nutzen

In der Smartphone-Fotografie ist zudem der Pro-Modus eine wichtige Funktion für schöne Fotos. Ist die Kamera des Smartphones aktiv, wählt ihr in der App „Pro“ aus. Das hat sich seit dem Huawei P20 Pro nicht geändert. Ihr habt nun die Kontrolle über verschiedene Kamera-Parameter. Das ist gerade dann hilfreich, wenn ihr eure Bilder stimmungsvoller gestalten wollt. Ihr erhaltet von der KI dann allerdings keine intelligente Unterstützung mehr. Folgende Einstellungen sind wichtig:

  • ISO („ISO“-Symbol): Steuert quasi die digitale Nachbelichtung. Je höher der Wert, desto heller das Foto. Allerdings auf Kosten von Details und Schärfe
  • Verschlusszeit („S“-Symbol): Hat Einfluss auf die Helligkeit des Bildes. Zudem steuert die Verschlusszeit, wie lange euer Foto belichtet wird
  • Belichtungskorrektur („EV“-Symbol): Weitere Anpassung der Helligkeit.
  • Weißabgleich („AWB“-Symbol): steuert die Farbgenauigkeit
  • Fokus („AF“-Symbol): Stellt die Schärfe manuell

Mit einfachen Tricks könnt ihr nun schöne Fotos machen. Beachtet, dass eine kurze Verschlusszeit (etwa 1/160) zum Beispiel bei aus dem Hahn fließendem Wasser einzelne Tropfen sichtbar macht. Mit langen Verschlusszeiten (etwa 1/60) macht ihr mit dem Smartphone Bewegungen hingegen weicher und eure Aufnahme heller. Ihr solltet zudem einen manuellen Weißabgleich ausprobieren. Verschiebt ihr den Wert, könnt ihr den Look eines Fotos wärmer oder kälter machen. So könnt ihr schon einem Foto von einem einfachen Hausflur mehr Stimmung verpassen.

Zusammenfassung:

  • Tippt auf „AI“ in der Kamera-App, um die intelligente Unterstützung auszuschalten
  • Für Porträts stehen euch ein Unschärfe- und ein Beauty-Effekt zur Verfügung
  • Der klassische Bokeh-Effekt ist unter „Kamera | Blende | Große Blende“ zu finden
  • Zur Gestaltung von Fotos mit bewegenden Lichtern oder fließendem Wasser gibt es wie beim Huawei P20 Pro und Huawei Mate 20 Pro den Modus Lichtmalerei
  • Der Schwarz-Weiß-Modus bringt starke Kontraste besser zur Geltung und bietet euch viele kreative Möglichkeiten mit eurem Android-Gerät
  • Im Profi-Modus könnt ihr euren Fotos nach eigenen Wünschen einen anderen Look verpassen

Aktuelle News

Der SIM-Kartenschlitten des Huawei P30 Pro befindet sich an der unteren Kante

Huawei P30 Pro: Sim-Karte einlegen – das müsst ihr tun

Guido Karsten | 14. April 2019 15:44

Das Huawei P30 Pro ist seit Anfang April 2019 erhältlich

Huawei P30 Pro in Einzelteilen: Teardown offenbart eine Menge High-Tech

Michael Keller | 14. April 2019 12:00

Die Topmodelle Huawei P30 und P30 Pro konnten sich als YouTube Signature Devices qualifizieren

Google empfiehlt Huawei P30 und P30 Pro für YouTube

Guido Karsten | 12. April 2019 08:10

 

This article was originally posted on CURVED

COMMENTS

WORDPRESS: 0
DISQUS: 0