Apple Watch Series 4: So wird eure Pulsmessung noch präziser

link to original post

Apple Watch EKG - Apple

Besitzer einer Apple Watch Series 4 dürfen sich über zahlreiche Funktionen freuen, einige davon hat das Unternehmen während der Präsentation gezeigt und versprochen. Darunter fällt auch ein Elektrokardioprogramm (kurz EKG), das die Gesundheitsüberwachung nochmals eine Stufe nach oben katapultieren soll. Man hat dafür auch an der Hardware geschraubt und zusätzliche Elektroden verbaut. Diese befinden sich sowohl unter der Smartwatch als auch in der Digital Crown.

Klingt super, doch leider haben deutsche Nutzer nichts davon. Das Feature ist – zumindest bislang – nur in den USA verfügbar und man kann auch die Ländersperre nicht umgehen, mit iOS 12.2 wird dies nun noch schwerer. In Deutschland hätte man sich also – sofern es nicht noch nachträglich kommt – die erhöhte Anzahl an Elektroden sparen können, doch die Wahrheit sieht zum Glück etwas besser aus. Man kann zwar nicht die EKG-Funktion nutzen, allerdings lässt sich mit der zusätzlichen Hardware die Herzfrequenzmessung schneller und präziser durchführen. Das ist natürlich kein Ersatz, aber zumindest ein kleines Trostpflaster.

So funktioniert die herkömmliche Herzfrequenzmessung

Normalerweise sind für die Messung die an der Unterseite angebrachten (lichtempfindlichen) Fotodioden und die grünen LEDs verantwortlich. Im Hintergrund findet das Ganze über das Infrarotlicht statt und es geht eine Warnung raus, wenn die Frequenzen zu hoch oder zu niedrig sind. Ohne die Hilfe der Elektroden wird jedoch nur alle fünf Sekunden und auch nicht so genau gemessen. Setzt man aber die zusätzliche Hardware ein, dann misst die Apple Watch 4 im Sekundentakt und auch wesentlich präziser.

So nutzt man die „verbesserte“ Herzfrequenzmessung

Das Prinzip dahinter ist einfach: Wird der Finger auf die Digital Crown gelegt, dann entsteht ein geschlossener Stromkreis und die Smartwatch ist in der Lage elektrische Impulse zu erfassen. Für den Nutzer bedeutet das: Er muss nur die Herzfrequenz-App öffnen und kann anschließend und direkt seinen Finger auf die Digital Crown legen. Es beginnt sofort die Messung und man muss nicht mehr warten.

Weitere Einschränkungen der EKG-App

Geht es nach dem Entwickler Guilherme Rambo, dann sind folgende drei Voraussetzungen zu erfüllen: Das iPhone muss mindestens iOS 12.1.1 installiert haben, die Apple Watch Series 4 watchOS 5.1.2 und die Uhr muss in den USA erworben worden sein. Doch selbst dann funktioniert es nicht automatisch, denn auch das Alter spielt eine entscheidende Rolle. Ist man unter 22 Jahre, dann schlägt die Einrichtung fehl und es kommt zu Fehlermeldungen. Dieses Hindernis kann man zwar mithilfe der Health-App lösen (das Alter anpassen), doch wer sein Geburtsdatum korrekt angeben möchte, dem steht unter Umständen das EKG-Feature (und die Warnung bei Herzrhythmusstörungen) nicht zur Verfügung.

In Deutschland kann man nur hoffen, dass die Funktion noch nachgereicht wird und das Trostpflaster als Übergangslösung dient.

Weitere nützliche Ratgeber

Dieser Beitrag stammt aus dem Hilfebereich von Apfelpage.de. Ihr findet dort viele weitere nützliche Tipps rund um Apple, das iPhone, den Mac und andere Zubehörartikel.

This article was originally posted on Apfelpage

COMMENTS

WORDPRESS: 0
DISQUS: 0