AirPods: Neue Hinweise auf ein Upgrade für die Apple-Kopfhörer

link to original post

Es ist schwer zu leugnen, dass Apples AirPods, die berühmten kabellosen Kopfhörer von Apple, seit ihrer Markteinführung viele Hersteller beeinflusst haben. Die neue Generation, die der amerikanische Hersteller voraussichtlich 2019 enthüllen wird, könnte durchaus die gleiche Wirkung haben – wenn man den neuesten Gerüchten glauben will. 

Apple will mit der nächsten Generation der AirPods scheinbar einiges an den bereits guten kabellosen Kopfhörern ändern. Wie ein von den Kollegen bei 9To5Mac entdecktes Markenpatent zeigt, gehört dazu eine Veränderung an der Kopfhörermuschel. In der Praxis konnten die AirPods somit problemlos im linken oder rechten Ohr platziert werden. Die Form des Ohrstöpsels wäre so gestaltet, dass er sich an jede Art von Ohrform anpasst.

Um ein bestmögliches Klangerlebnis zu gewährleisten, würde ein Sensor verwendet, um das Ohr zu erkennen, in dem sich der Empfänger befindet. Andere biometrische Sensoren sollen integriert sein, um die Herzfrequenz oder die Körpertemperatur zu analysieren. Aber auch andere praktische Daten zur Gesundheitsüberwachung könnten dazu gehören. Apple erklärt im Patent, dass „diese Mechanismen zur diskreten Messung biometrischer Parameter dient“

Brevet AirPods Interchangeables Capteurs Biometriques Die neuen AirPods könnten mit biometrischen Sensoren ausgestattet werden. / © 9bis5Mac

Natürlich ist noch nicht klar, ob Apple diese Pläne bereits mit der nächsten Generation umsetzt. Einige namhafte Analysten der Branche, wie z.B. Ming-Chi Kuo, prognostizierten aber bereits früher für Anfang 2019 ein Update für die AirPods. 

Was haltet Ihr von dem Patent? Könnte Apple damit wieder andere Hersteller beeinflussen, ähnliches zu liefern?

This article was originally posted on AndroidPIT

COMMENTS

WORDPRESS: 0
DISQUS: