AirPods 2: Doch schon im Frühling, in Schwarz und nicht teurer?

link to original post

Apple AirPods

Das Pendel der Hoffnung für Fans der AirPods, die auf die nächste Generation warten, schlägt zuletzt wieder nach oben aus. Womöglich kommen die AirPods 2 nicht nur doch schon im Frühling, auch der Preis könnte gleich bleiben.

Apple wird, das ist inzwischen ziemlich sicher, früher oder später neue AirPods bringen. Die Frage war zuletzt nur, ob es eben eher später als früher so weit sein wird. Während zuvor wochenlang von einem Release neuer Modelle im Frühling gesprochen wurde, tendierten Beobachter kürzlich wieder eher zu einem Launch im Herbst, Apfelpage.de berichtete. Diese Skepsis wurde noch befeuert, als es hieß, Apple werde auf dem Spring-Event am 25. März nur Dienste, nicht aber neue Hardware vorstellen. Nun aber gibt es wieder Grund für neuen Optimismus: Aus asiatischen  Wirtschaftsmedienberichten geht hervor, dass Apple die neuen AirPods doch im Frühling bringen werde. Danach habe der Fertiger Inventec, der bislang schon die AirPods montiert, bereits mit der Produktion begonnen. AirPower, das ebenfalls bereits in der Massenproduktion sein soll, wie wir zuvor berichteten, könnte gleichzeitig auf den markt kommen, was sinnvoll wäre, wenn Nutzer die AirPods mit der Matte laden sollen..

Andere Oberfläche und AirPods in Schwarz

Erneut greift auf dieser Bericht das Gerücht auf, Apple werde den AirPods 2 eine neue Oberflächenbeschichtung verpassen, diese soll besseren Halt in der Handhabung und im Ohr bieten. Zudem soll eine neue Farbe verfügbar werden: Die AirPods gibt es womöglich bald auch in Schwarz, was unter unseren Lesern zuvor schon für Begeisterung sorgte. Außerdem wird das Case das Wireless Charging unterstützen, heißt es.

Bleibt der Preis gleich?

Diese positiven Nachrichten werden noch von einer weiteren Vermutung flankiert, die passt in den heutigen Apple-Zeiten fast zum Sprichwort „Zu gut, um wahr zu sein“. Danach werde Apple den Preis für die AirPods 2 nicht erhöhen. Sie würden damit weiterhin 159 Dollar respektive 179 Euro kosten. Zuvor war vermutet worden, der Preis liege künftig bei ebenfalls noch moderaten 199 Dollar.

This article was originally posted on Apfelpage

COMMENTS

WORDPRESS: 0
DISQUS: 0